Harburg im Herzen –
die Welt als Freund!

Die 12. Harburger Integrationskonferenz

am 17. Juni 2022, 17:30, im Elbcampus, Zum Handwerkszentrum 1, 21079 Hamburg

Thema: Mehrsprachige niedrigschwellige Zugänge zu Bildungs- und Beratungsangeboten im Bezirk Harburg

Von Betroffenen und von Beratungs- und Bildungsanbietern haben wir erfahren, wie schwierig es für Menschen ohne ausreichende Deutschkenntnisse in vielen Fällen ist, Zugang zu Beratungs- und Bildungsangeboten zu finden.

Unsere 12. Harburger Integrationskonferenz am 17. Juni fragt danach, wie mehrsprachige niedrigschwellige Zugänge zu Beratungs- und Bildungsangeboten im Bezirk Harburg gestaltet werden können.

Darüber möchten wir uns gerne mit Ihnen austauschen und Lösungen diskutieren. Gerade auch die Pandemie hat ja deutlich gemacht, wie wichtig es ist, in vielen Sprachen zu kommunizieren, um etwa…

  • …die finanzielle Grundversorgung von Familien zu sichern,
  • …Zugänge zu Angeboten im Bereich der Gesundheit zu vereinfachen,
  • …über aktuelle Verordnungen zum Wohle des Gemeinwesens zu informieren,
  • …Unterstützung und Hilfe zu bekommen;

Sozialberatungen sind für viele Menschen die erste Anlaufstelle. Auch andere Beratungsstellen bieten sich an, teils auch mit ehrenamtlichen Helfenden. Wie können hier niedrigschwellige Zugänge ermöglicht werden? Wie können die Sozialberatungsstellen auf die Bedarfe angepasst werden?

Um mehrsprachige Unterstützung und Begleitung für alle Menschen im Bezirk Harburg zu gestalten und um Ihre Ideen zum Gewinn für alle Beteiligten zu machen, laden wir Sie ein und freuen uns auf Ihre Teilnahme – mit der Bitte um Anmeldung bis 16.06.2022 an ">

Kontakt: Email  "> und Telefon +49 178 808552

Das Programm der 12. Harburger Integrationskonferenz

am 17. Juni 2022 im Elbcampus, Zum Handwerkszentrum 1, 21079 Hamburg

17:30 Begrüßung Vorstand Harburger Integrationsrat
17:35 Grußwort Sophie Fredenhagen, Bezirksamtsleitung Harburg
17:40 Vorstellung Harburger Integrationsrat, Interview mit Xenija Melnik, Vorstandsvorsitzende HIR
17:50 Input von Dr. Anke Jobmann, Sozialdezernentin Bezirksamt Harburg
18:00 Input Beatriz Damassiotis, Migrationsbeauftragte Jobcenter und Jugendberufsagentur
18:10 Impulsvortrag Rebecca-Marie Kühlmorgen, Abteilungsleitung der Kinder-, Jugend- und Familienförderung, Bezirksamt Mitte
18:30 Impulsvortrag Gero Goroncy, Beruf und Integration Elbinseln gGmbH Casemir Beratungsstelle
18:50 Zugangsmöglichkeiten zu mehrsprachigen Bildungs- und Beratungsangeboten, StadtteilEltern Insel e.V.
19:00 Umfrage: Was brauchen wir, um Zugänge zu ermöglichen?
19:10 Pause mit Catering und Musik von Nilgün Stück
19:45 Gallery Walk
20:00 Austausch der Ergebnisse
20:30 Abschluss – musikalischer Ausklang mit Nilgün Stück

Moderation: Demi Akpinar

Wichtige Links für Geflüchtete aus der Ukraine

Mit Erschrecken beobachten wir den Krieg in der Ukraine.
Viele ukrainische Flüchtlinge sind bereits in Hamburg eingetroffen.

Die Senatskanzlei hat folgende Seiten eingerichtet:

  • Allgemein zur aktuellen Situation in der Ukraine:

www.hamburg.de/ukraine

  • Und darunter findet sich eine Seite speziell zur Hilfe für Geflüchtete aus der Ukraine:

www.hamburg.de/ukraine/15922988/unterstuetzung-gefluechtete

Für weitere Informationen können Sie sich gerne an uns wenden:

Mit Bewegung macht das (Deutsch-)Lernen Spaß

Ein HIR-Workshop mit Fachleuten hat Mut zu neuen Initiativen gemacht.

Am 29.10.2021 hatte wir die Erziehungs- und Sportwissenschaftlerin Prof. Dr. Renate Zimmer und verschiedene Praktiker aus Hamburg im Rieckhof zu Gast, um eine neue Initiative für den Bezirk Harburg zu starten. Unser Ziel: Wir wollen Kinder im Vor- und Grundschulalter durch Bewegungsübungen mit psychomotorischem Hintergrund in ihrer Entwicklung fördern und stärken.

Das Vorbild dafür ist der Verein zur Förderung der Integration in Wilhelmsburg, der seit über fünfzehn Jahren etwa 650 Kindern jede Woche die Möglichkeit gibt, sich auszutoben, dabei zugleich mit anderen zu kommunizieren, auf diese Weise sich sprachlich zu entwickeln und auch Mut, Vertrauen und Selbstbewusstsein zu gewinnen. Denn Fachleute wissen: Wer sich ausreichend bewegt, lernt viel besser Mathe, Englisch und Deutsch und andere Fächer. Und spielerisch zu lernen, macht am meisten Spaß.

Der Workshop – der ursprünglich einmal als Integrationskonferenz gedacht war – trug den simplen Titel „Bewegung und Sprache“. Eine Video-Dokumentation dazu findet sich auf https://youtu.be/VeLF_OjPyJc

Integrationsrat fordert: Wilhelmsburger Erfolgsprojekt auch in Harburg umsetzen

Mehr dazu: https://www.elbe-wochenblatt.de/2021/09/17/integrationsrat-fordert-wilhelmsburger-erfolgsprojekt-auch-in-harburg-umsetzen/

– – – – – – –

Die Welt begegnet Harburg, Harburg begegnet der Welt!

Unser Ziel im Harburger Integrationsrat ist es, eine Brücke zwischen Einwohnern und Politik zu bauen. Wir wollen uns für unseren Bezirk einsetzen, ihn aktiv mitgestalten und Verbesserungen herbeiführen.

In monatlichen Treffen tauschen wir uns aus und benennen unsere Themenfelder. Daneben sind wir Kontaktpersonen für alle Harburgerinnen und Harburger und verstehen uns als Sprachrohr derjenigen, die sonst wenig Gehör finden.

Wir wollen, dass in Politik und Gesellschaft ergiebig über Integration und Interkultur gesprochen wird. Auf unserer Homepage erfähren Sie alles über unsere Aktivitäten und allgemeine Informationen zum Thema Integration.

Corona in Hamburg: Alles was du wissen musst

Schütze Dein Harburg!